· 

Die Bemusterung

Heute wurde es das erste mal richtig ernst.

Wir waren zur Bemusterung ins Musterhaus nach Kirchhausen eingeladen worden.

 

Vorab haben wir per Mail ein paar Infos erhalten was uns erwartet und was im Termin unbedingt geklärt werden muss, da teilweise sehr lange Lieferzeiten zu befürchten sind.

 

Im Anhang war eine Mappe von T&C und TMP mit verschiedenen Fenstern, Rolläden, Türen und diversem Zubehör.

Da wir bei einem Beratungstermin schonmal in den obersten Stock des Musterhauses gespickelt hatte, wussten wir was uns erwartet.

 

Eins vorne weg... Wer hier ein rießen Bemusterungszentrum erwartet wird enttäuscht sein. Die Großteil der Ausstattung befindet sich im obersten Stock, genauer gesagt im Wohnzimmer. Aber jetzt von vorne...

 

Als wir zum Termin kamen wurden wir wie gewohnt sehr freundlich von Fr. Koch in Empfang genommen.

Sie bot uns was zu trinken an und schickte uns solange schonmal in den obersten Stock.

Nach ein wenig Small-Talk ging es dann los. Anhand einer Checkliste gingen wir die verschiedenen Postitionen durch. Die roten Punkte auf den Gegenständen hatten die Bedeutung: im Standard.

 

Da wir bei der Planung bereits dass "Elegance" Paket gewählt haben und diverse Sonderausstattungen bereits im Bauwerkvertrag enthalten sind, viel uns die Bemusterung recht leicht.

 

Zu Beginn wurde die Farbe der Fassade ausgewählt. Wir entschieden uns für einen weißen Putz.

Der Sockel rundherum wird anthrazit.

Aufs Dach kommen Dachsteine der Firma Braas - ebenfalls in anthrazit.

Die Dachrinne wird in Titan-Zink ausgeführt.

Alle Fenster sind in anthrazit, aber innen weiß.

Die Haustüre ist wieder anthrazit, mit Lichtausschnitt und Seitenteil. Die Glasteile sind aus Milchglas.

Fenster und Türen haben ein Sicherheitsupgrade bekommen.

Als Zusatz haben wir die Vorbereitung für eine Sprechanlage, elektrische entriegelung sowie "Türschnapper" - heißt das so? Das kleine Ding, an dem man einstellen kann dass die Türe ohne Schlüssel entriegelt werden kann?

 

Alle Fenster werden abschließbar, sind einbruchhemmend, haben mehrere Sicherheitsverriegelungen und einen Anbohrschutz.

Die Rolläden werden grau.

Alle Rolläden im EG werden für Elektrik vorbereitet. Die Verkabelung übernimmt der Elektriker, der Einbau der Rohrmotoren erfolgt in Eigeneleistung.

Die Rolläden im OG sind: im Schlafzimmer el., im Kinderzimmer el., im Gästezimmer manuell mit Unterputzgurtwicklern und im Bad ebenfalls mit Gurtwicklern.

Innenfensterbänke alle in weiß.

Die Außenensterbänke der Bodentiefen Fenster... ja, da konnten wir uns nicht endgültig entscheiden. Nun lassen wir uns alle beide Varianten (1x Marmor (Standard) und 1x Naturstein grau) anbieten und entscheiden dann, wenn wir den genauen Aufpreis kennen.

Außenfensterbänke der "normalen" Fenster aus Alu.

Die Gitter der Französischen Balkone werden in 3 Varianten angeboten:

Feuerverzinkt (Standard), Pulverbeschichtet oder in Edelstahlt. Auch hier lassen wir uns alle 3 Varianten anbieten und entscheiden wenn wir die Preise kennen. Edelstahl soll ca 350€ / Fenster kosten.

 

 

Alle Innentüren werden weiß -mit Struktur - und bekommen eine zeitlose Griffgarnitur.

Ebenso weiß, die Türzargen.

Die Innentreppe hat uns überhaupt nicht gefallen... Es war ein winziger Teil mit ca 4 Stufen ausgestellt. Dazu die verschiedenen Streben und Hoolzarten. Buche hat uns nicht zu gesagt, ebenso die Streben, die zur Auswahl standen. Die Treppe wirkte sehr "klobig". Als Alternative können wir uns eine Treppe bei der Firma Stadler konfigurieren - darauf werden wir auch zurück greifen.

 

Die Sanitärbemusterung findet im nächsten Jahr bei der Firma Gienger & Renz in Öhringen statt.

Die Fliesen fürs Bad und Gäste WC werden ebenfalls nächstes Jahr im Fliesenstudio ausgewählt.

Zum Thema Bad haben wir uns nur auf die geflieste Ablaufrinne fest gelegt.

Elektrik folgt direkt auf der Baustelle sobald der Rohbau steht.

 

Zu guter letzt haben wir noch die Anschläge der Türen sowie Fenster fest gelegt und die finale Raumplanung durch gesprochen.

 

Das Angebot und die Aufpreise werden wir im neuen Jahr bekommen. Diese werde ich dann hier veröffentlichen.

 

 

Übrigens: Das Haus habe ich selber in SweetHome 3D "nachgebaut", ist also nicht von T&C bereit gestellt und entspricht nicht ganz unserem Haus. Im großen und ganzen kann man sich aber so gut vorstellen was uns und natürlich auch euch erwartet. :)

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0